Technik-Begriffe kurz erklärt – Die Donnerstags-Serie im PHONiUM Blog

22.03.2012 – Wie heißt das? Was ist das? Was kann ich damit machen? Brauche ich das?

Wollten Sie schon immer wissen, was das wirklich heißt?

Immer Donnerstags erklärt hier unser Techniker Thomas Posadzy Begriffe aus der Kommunikations-Technik!

Heute wird folgender Begriff erklärt:

Das DSL-Modem (NTBBANetwork Termination Broad Band Access)

Das DSL-Modem wird an den DSL-Port des Splitters angeschlossen und stellt die Verbindung zwischen Telefonanschluss und Netzwerkfähigem Gerät her. Interessant ist besonders, das die Verbindung zwischen Splitter und DSL-Modem nur zwei Adern benötigt. Somit kann man den DSL-Anschluss relativ leicht zum passenden Ort in der Wohnung durchschalten. Erst nach dem Modem wird ein acht-adriges Netzwerkkabel benötigt. Auf dieser Seite wird dann entweder ein Router angeschlossen oder ein Computer. Der Unterschied besteht dann darin, dass in dem jeweiligen Gerät die Zugangsdaten für Ihren Anbieter eingegeben werden. Wenn ein Router angeschlossen wird, dann brauchen die angeschlossenen Computer von den Zugangsdaten nichts zu wissen, da der Router die Verbindung herstellt und auf die Computer aufteilt.


Können wir Ihnen helfen? Sprechen Sie uns an! Kontakt PHONiUM