STARFACE: Version 5.5 ab sofort verfügbar

03.07.2013 – UCC-Kommunikation mit Enterprise-Komfort

Über 90 Neuerungen und Verbesserungen / Wechsel auf 64-Bit-Betriebssystem CentOS / Überarbeitete Bedienoberfläche auf Basis von HTML5 / Erweitertes Presence Management

Das neue STARFACE Release 5.5 ist ab sofort erhältlich. Im Zuge des Updates wurde die hybride UCC-Plattform in über 90 Bereichen aktualisiert und verbessert. Die wichtigsten Neuerungen sind die Umstellung des Betriebssystems auf die professionelle 64-Bit-Linux-Distribution CentOS sowie eine vollständig überarbeitete HTML5-Bedienoberfläche.„Das neue Release 5.5 ist ein wichtiger Meilenstein in der STARFACE Entwicklung“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Mit dem Wechsel auf das Betriebssystem CentOS stellen wir STARFACE auf ein äußerst zukunftssicheres Fundament – gerade im Hinblick auf den Einsatz in Enterprise-Umgebungen oder virtualisierten und Cloud-basierten Infrastrukturen. Und auch den Anwendern kommt das Update unmittelbar zugute: Unsere Benutzeroberfläche präsentiert sich noch stabiler und ermöglicht auch einen deutlich schnelleren Zugriff auf die STARFACE Features.“

 

Die wichtigsten Neuerungen in STARFACE 5.5 sind:
  • In Release 5.5 kommt erstmals die für Enterprise-Umgebungen entwickelte Linux-Distribution CentOS zum Einsatz. Das 64-Bit-Betriebssystem nutzt die Hardware der STARFACE Appliances optimal aus, garantiert eine bessere Performance und ermöglicht den effizienten Einsatz von STARFACE in virtualisierten und Cloud-basierten Umgebungen.
  • Die Browser-Oberfläche wurde grundlegend überarbeitet und auf HTML5 migriert. Die neue GUI ist mit allen gängigen Browsern kompatibel. Hinzugekommen ist Kompatibilität mit Google Chrome.
  • Das Presence Management unterstützt jetzt auch die Live-Suche nach Kollegen via Callmanager mit detaillierten Statusinformationen, z.B. über geschaltete Rufumleitungen. Dies verbessert die Transparenz im Unternehmen und sorgt dafür, dass Mitarbeiter am Telefon stets auskunftsfähig sind.
  • Um die Inbetriebnahme zu vereinfachen, wurde die STARFACE Erstkonfiguration komplett neu gestaltet: Neue Systeme lassen sich jetzt mit deutlich weniger Schritten in Betrieb nehmen. Außerdem ist es bereits im ersten Schritt der Erstkonfiguration möglich, Systemupdates und -wiederherstellung durchzuführen.
  • Ergänzend dazu wurde die Funktionspalette der Anlage um eine ganze Reihe Verbesserungen und zusätzlicher Features erweitert, darunter der beschleunigte Rufaufbau bei eingehenden ISDN-Gesprächen sowie die automatische Installation von VMware-Tools bei Installationen in VMware-Umgebungen.
Neue Systeme ab sofort mit STARFACE 5.5

Ab sofort werden sämtliche neuen STARFACE Plattformen standardmäßig mit Release 5.5 ausgeliefert. Das Update bestehender Systeme auf Version 5.5 erfordert eine vollständige Neuinstallation. Dabei wird ein Backup des Systems per Download, E-Mail oder Windows-Freigabe gesichert und nach der Installation importiert.

Mehr Infos zu Version 5.5 finden interessierte Leser im STARFACE Wiki.

 

Haben Sie Fragen? Bitte sprechen Sie uns an! PHONiUM-Kontakt