NEC: Willkommen UNIVERGE SV9100

Beitragsbild NEC 75x30
7. Januar 2015 – Die Auslieferung der ersten Systeme startet jetzt!
 
 
Highlights der NEC SV9100:
 
896 Teilnehmer, 400 Amtsleitungen
SV9100 bietet eine fast verdoppelte Kapazität gegenüber dem System SV8100. Die neue CPU deckt mit gut 5-facher Leistungsfähigkeit auch in größeren Ausbaustufen ein wesentlich höheres Verkehrsaufkommen ab.
 
sv9100-packshot_global
Migration von SV8100 Systemen
Bestehende SV8100 System können einfach in eine SV9100 migriert werden. Bei einem Austausch der Steuerbaugruppe kann die Konfiguration in die neue PC Programmierung importiert werden. Darüber hinaus wird über eine systemweite Migrationslizenz bestehende SV8100 Hardware unterstützt. Neue Lizenzen sind für Ports und Leistungsmerkmale notwendig, wobei NEC ein Rabattsystem für die Migration etabliert hat.

 

SV9100 CPU:
InMail und VRS integriert, Speichererweiterungsmodul nicht mehr notwendig

Die SV9100 CPU kann mit einer NEC 1GB oder 4 GB SD Speicherkarte ausgestattet werden. Dadurch ist die Speichererweiterung (SV8100 ME-50) überflüssig geworden und das Voicemailsystem InMail samt Voice Response System ist standardmäßig integriert. Die größere 4GB Speicherkarte bietet der Voicemail eine Erhöhung der Aufnahmekapazität von 12 auf 115 Stunden. InMail bietet 16 Sprachkanäle (64 vorbereitet), 896 persönliche und 32 Gruppenmailboxen.

 

Stärkere IP Leistungsfähigkeit

Mit der IPLE Baugruppe verfügt das System über bis zu 256 VoIP Gateway-Kanäle, welche ausschließlich über Lizenzen freigeschaltet werden. 4 IP-Teilnehmer und 4 IP-Amtsleitungen (8 Kanal-Lizenzen) sind in jedem System kostenfrei nutzbar. Ein Austausch der Baugruppe bei Erweiterungen, wie es bei dem Vorgängersystem SV8100 notwendig war, entfällt. Kanal-Lizenzen sind in folgenden IP Lizenzen automatisch enthalten:
IP Teilnehmer, IP Amtsleitungen, AspireNet, NetLink (32 Kanäle)

 

Kostenfreie CTI Applikation MyCalls Desktop Lite für bis zu 512 Nutzer kostenfrei

Für jedes neue System wird bei dem Starterpaket die Lizenz für MyCalls Desktop Lite für bis zu 512 Benutzer kostenfrei geliefert. MyCalls Desktop ist eine CTI Anwendung zur Steuerung des eigenen Telefons mit Besetztlampenfeld und erweiterten Leistungsmerkmalen. Die Lite Version ist dabei in einigen Leistungsmerkmalen eingeschränkt, so ist z.B. das Besetztlampenfeld auf 10 Anzeigen pro Arbeitsplatz begrenzt. Derzeit ist MyCalls ausschließlich in englischer Sprache verfügbar.

Telefonsteuerung am PC:mycalls_lite
– Annehmen, Auflegen, Halten, Verbinden
– Tel.-Nr. am PC markieren und wählen.
– Persönliche Anrufliste
– Adressbuch
– 10 Besetztlampenfelder / Kurzwahltasten
– Outlook Integration

 

On-Board Applets

Gebührenbetrug – Erkennung und Prävention:

Einstellung durch den Kunden:
Einfache Einrichtung. Browser basierendes Interface
• Beobachtet alle kommenden und gehenden Anrufe
• Kostenprofile einstellbar für Nebenstellen / Rufnummern / Ämter
• Unterschiedliche Regeln pro Profil / Wochentag / Tageszeit
• Als “sicher” markierte Rufnummern sind vom Monitoring ausgenommen
  Aktion im Verdachtsfall: Manueller Eingriff
• E-mail zeigt an, welche Nst. oder gewählte Rufnummer die Regeln verletzt hat
• Antwort auf E-mail => Nst. oder Rufnummer ist blockiert: Nutzer hat Kontrolle
  Aktion im Verdachtsfall: Automatischer Eingriff
• Das Applet blockiert automatisch jede Nst. / Rufnummer bei Regelbruch 

Beispiele zukünftiger Applets:
•Einfache Gesprächsstatistiken                                                                                                             
•Einfaches Hotel PMS Interface
•Systemkonfiguration durch den Anwender

 
Haben Sie Fragen? Bitte sprechen Sie uns an!  PHONiUM-Kontakt 
 
NEC Smart Enterprise