NEC UNIVERGE SV8100 Kommunikationsserver – die neuen Features des Software Release 5 / Teil 7

23.03.2012 – NEC UNIVERGE SV8100 Kommunikationsserver – Neue & erweiterte Business Features –Software  

Das NEC UNIVERGE®360 System ist unser Ansatz kleine bis mittelgroße Firmen (8 bis 512 Teilnehmern pro Standort) in dieser schnelllebigen Zeit, durch Vereinheitlichung aller Aspekte der Businesskommunikation, zu unterstützen.

Der UNIVERGE SV8100 Kommunikationsserver ist eine integrale Komponente dieser Initiative, nun im Software Release 5.

Hier der Teil 7  mit der neuen ADVANCED FEATURE LIZENZ:

3.         NEUE UND ERWEITERETE BUSINESS FEATURES mit der ADVANCED FEATURE LIZENZ

 

3.3       NETLINK: Mehrere SIP Carrier

3.4       Mobile Extension Rückruf-Funktion


3.3 NETLINK: Mehrere SIP Carrier

SV8100 R5 Software ermöglicht bei Einsatz von NetLink mehrere SIP Carrier zu nutzen. Bislang war nur ein SIP Carrier möglich, jetzt können bis zu 16 Carrier eingerichtet werden (max. 1 pro Knoten). Das Limit von 200 Amtsleitungen besteht weiterhin.

Dieses Feature reduziert Datenverkehr und DSP-Belegung durch Abwicklung z.B. der Ortsgespräche durch das jeweilige System am Standort und bringt Redundanz.

 

Vorteile

Lokale Abwicklung z.B. der Ortsgespräche. Redundanz durch mehrere Anbieter.

 

Benötigte Soft- und Hardware

SV8100 R5 Software

– LK-SYS-V5000 Enhancements-Lizenz

– Gesamtzahl an IP Leitungslizenzen – LK-SYS-IP-TRUNK1-LIC

– Die benötigten Lizenzen und Hardware für ein normales NetLink System.

3.4 Mobile Extension Rückruf-Funktion

Erweitert die Mobile Extension Idee um eine Möglichkeit dem Handynutzer Kosten für abgehende Gespräche zu sparen.

Anders als beim normalen Anruf der Mobile Extension um einen Wählton zu erhalten (der dem Handy für den Anruf des Telefonsystems in Rechnung gestellt wird) gibt es nun die Möglichkeit nach einem Klingelton aufzulegen und das System zurückrufen zu lassen. Wenn Sie diesen entgegennehmen hören Sie einen Wählton wie bei der normalen Verwendung der Mobile Extension. Der einzige Unterschied sind die Gesprächsgebühren welche nun zu Lasten des SV8100 Standorts gehen.

 

Hinweise:

Das Feature kann nur mit ISDN S0 und S2M sowie SIP Amtsleitungsanschlüssen genutzt werden, nicht mit analogen Amtsleitungen.

Falls die Anlage innerhalb eines bestimmten Zeitraumes nach der Rufentgegennahme durch das Handy keine DTMF-Töne (*) empfängt wird der Ruf getrennt. Wenn alle Amtsleitungen belegt sind oder der Handyrückruf nicht entgegengenommen wird wiederholt die SV8100 die Wahl NICHT selbstständig.

 

 

Vorteile

Das Feature verbessert die Mobilität und erlaubt die Berechnung von Gesprächsgebühren auf Seiten des Telefonsystems anstatt des Handybenutzers. Dies kann die Buchhaltung vereinfachen. Ausserdem können Mitarbeiter mit Ihren privaten Mobiltelefonen (sofern deren Rufnummern gespeichert sind) ohne Gebührenbelastung Anrufe für die Firma tätigen.

 

Benötigte Soft- und Hardware

SV8100 R5 Software

– LK-SYS-V5000 Enhancements-Lizenz

 

 

Nächstes Mal im Detail:

3.         NEUE UND ERWEITERETE BUSINESS FEATURES mit der ADVANCED FEATURE LIZENZ

3.5       Memo Display Funktion

3.6       Name History of Outgoing Call