Gigaset GO – Schnurlose Telefone für ein Festnetz mit Zukunft

Beitragsbild Gigaset 75x30
01.04.2015 –  Mit seiner neuen DECT-Modellreihe GO reagiert der Gigaset auf die Ankündigung der Deutschen Telekom, ihr gesamtes Netz auf IP umzustellen.
Die Gigaset GO-Box 100 ist das Herzstück der neuen Serie und dient als DECT-Basisstation für alle neuen GO-Telefone. Um einen nahtlosen Übergang von der analogen zur IP-basierten Telefonie zu gewährleisten, verfügt sie über einen analogen Festnetz-Anschluss, einen zusätzlichen LAN-Anschluss sowie einen VoIP-Client für zwei parallele Gespräche und sechs Rufnummern.
Gigaset-SL400A-GO-1024x772Mit den Gigaset Apps für iOS und Android-Smartphones können Nutzer zudem via Smartphone mit den Gigaset GO-Telefonen interagieren – und so zum Beispiel Telefonbucheinträge austauschen. Praktisch sind auch die Online-Services: So können Nutzer beispielsweise vom Mobilteil aus Rufnummern aus einem öffentlichen Telefonbuch wählen – ein Dienst, den Gigaset in Kooperation mit KlickTel anbietet. Des Weiteren ist es möglich, weltweit kostenlose Telefonate über den Gigaset-Server „gigaset.net“ zu führen – dafür müssen allerdings alle teilnehmenden Gigaset GO-Endgeräte dort angemeldet sein.
ALL-IP
Die Produktreihe Gigaset GO soll ab April 2015 bei PHONiUM  verfügbar sein. In Kombination mit der Go-Box werden mehrere bereits bekannte DECT-Modelle von Gigaset angeboten, die mit dem Zusatz „GO“ gekennzeichnet sind.

go_negative_cmyk_150130_01
Weitere Informationen finden Sie hier: Gigaset GO Produkte 2015.

Haben Sie Fragen? Bitte sprechen Sie uns an! PHONiUM-Kontakt